Was bringt eine SEO Optimierung?

No Comments

 

Was ist eigentlich SEO Optimierung?

Suchmaschinenoptimierung wird betrieben, damit eine Website in den Ergebnislisten und im Ranking der Suchmaschinen wie Google eine bessere Platzierung erhält. Wenn ein Nutzer einen Suchbegriff in das Suchmaschinenfenster bei Google eingibt, dann gibt die Suchmaschine eine Rangliste wider. Das Web wird dabei aber nicht in Echtzeit abgefragt, dies wäre technisch unmöglich. Stattdessen wird kontinuierlich ein Stichwort- und Inhaltsverzeichnis von der Suchmaschine erstellt, dies nennt man den Index. Google errechnet dann anhand eines eigenen Algorithmus die Rangfolge und gibt die Ergebnisliste aus. Damit Google weiß, welche Webseiten auch relevant für die einzelnen Begriffe sind, werden diese gecrawlt. Crawler sind kleine Programme die ständig alle Webseiten im Netz analysieren. Die heutige Technologie ist im Scannen bereits weit fortgeschritten, vor knapp zehn Jahren war das noch anders.

 
Nach der Jahrtausendwende war die Suchmaschinenoptimierung noch in Ihren Kinderschuhen. Sie galt als eine Anwendung um technische und strukturelle Veränderungen auf einer Website durchzuführen, damit die Seite im Netz besser gefunden werden kann. Das Ziel war es, die Webseite ganz oben in den Ergebnislisten der Suchmaschinen wie Google und Yahoo zu platzieren. Heute hat sich an dem eigentlichen Ziel der bestmöglichen Platzierung nichts geändert. Nur sind die Vorgänge viel komplexer geworden. Zur rein rudimantären Verbesserung der Website in den Suchmaschinen kamen Optimierungsstrategien, Analysen, Mediaplanungen und Marketingkalkulationen. Die Bewertungsverfahren wurden von Jahr zu Jahr immer differenzierter, bedeutender und komplexer. Der große Suchmaschinen-Gigant Google spricht heute von knapp 200 Faktoren, die die Platzierung beeinflussen. Während der Jahre ist die Zahl der Webseitenbetreiber rasant angestiegen. Dadurch ist auch der Bedarf an professionellen Suchmaschinenoptimierern und Hilfsmittel deutlich angestiegen. Im Jahr 2015 stand “Suchmaschinen nutzen” an Nummer eins der Online Anwendungen. Nur E-Mails versenden hat heute einen ähnlichen Stellenwert. Bereits über 85 % aller Internet-Sitzungen bei Google und Co. beginnen mit der Eingabe eines Suchbegriffs. Suchmaschinenoptimierung ist deshalb zu einem wichtigen und notwendigen Werkzeug geworden um sich auf dem Markt gut zu positionieren.

 

Verschiedene Arten der SEO Optimierung

 

SEO Optimierung für Dienstleistungs-Unternehmen (Lead-Generierung)

Haben Sie ein Dienstleistungsunternehmen und benötigen mehr Kunden? Dann ist die Lead -Generierung die richtige Strategie. Bei der Dienstleistungsoptimierung soll auf der Website eine bestimmte Transaktion stattfinden. Oft ist dies eine Kontaktaufnahme, ein Telefonanruf oder eine E-Mail-Anfrage des Kunden. Aber auch das Bestellen des Newsletters oder der Download einer Datei. Diese Transaktionen werden “Leads” genannt. Im Kern soll also nichts direkt verkauft werden wie z.B. bei einem Online-Shop, sondern die Kunden sollen zu einer Transaktion stimuliert werden. Ein Friseurgeschäft will z.B. nicht einfach Shampoos verkaufen, sondern will Suchende mit den Begriffen “Haare schneiden” oder “günstiger Friseur” davon überzeugen, dass diese bei diesem Friseur einen Termin vereinbaren. Ein Lead wäre also ein Anruf oder ein Besuch des Friseurgeschäfts.

 
Bei der Lead-Generierung müssen Keywords (Schlüsselwörter) gefunden werden, die die Dienstleistung beschreiben. Oft wird dabei ein Keyword lokalisiert, also man optimiert z.B. auf “Friseur Berlin”. Nicht alle Dienstleistungen sind aber ortsgebunden. Es hängt von der jeweiligen Leistung ab, und welche Zielgruppe angesprochen werden soll. Eine Lead-Generierung kann aber auch deutschlandweit durchgeführt werden. Am wichtigsten dabei sind Alleinstellungsmerkmale. Diese entscheiden darüber, ob sich die Webseite von von Seiten der potenziellen Mitbewerber abhebt. Je mehr Konkurrenten sich jedoch in dem angepeilten Markt befinden, desto aufwändiger wird die Suchmaschinenoptimierung.

 

SEO Optimierung für Onlineshops (E-Commerce)

Betreiben Sie einen Webshop im Internet? Mit einer Verbesserung Ihrer Webseite bei Google und Co. werden Sie bald mehr verkaufen und einen höheren Gewinn erzielen. Ziel ist es die beworbenen Produkte bestmöglich in den Ergebnislisten der Suchmaschinen zu positionieren, die Nutzer zum Online-Shop zu lotsten und einen Verkauf (Conversion) zu erzielen. Ziel ist es, dass die interessierten Suchenden bei Ihrem Kaufabschluss nicht vom Weg abkommen. Beim Präsentieren der jeweiligen Website sollte immer versucht werden sich mit einem Alleinstellungsmerkmal von anderen Anbietern zu unterscheiden. Bei einem Online-Shop ist dies der Preis. Auch wenn Sie den schönsten und aufwändigsten Webshop besitzen, werden die Kunden bei einem Ihrer Konkurrenten einkaufen, wenn sie zu teuer sind. Dies gilt jedenfalls für alle Massenprodukte. Vertreiben Sie etwa sehr individuelle und handgefertigte Ware wäre der Preis nicht entscheidend. Ausschlaggebend ist dabei der Livestyle-Faktor. Wenn Sie einen Webshop betreiben, dann müssen Sie Vertrauen schaffen. Sie müssen dem Kunden die Sicherheit geben, dass seine bestellte Ware auch ankommt. Über die Inhalte, die Struktur und das Design werden wichtige Aspekte wie Zuverlässigkeit und Seriosität vermittelt. Die Suchmaschinenoptimierung eines Online-Shops ist in der Regel aufwändiger und deshalb teurer als andere Optimierungen. Sehr viele einzelne Seiten müssen überarbeitet und optimiert werden.

 

SEO Optimierung zur Steigerung des Traffics

Suchmaschinenoptimierung zur Traffic-Steigerung dient in erster Linie der Bannervermarktung. Je mehr Nutzer auf die Seite kommen, desto teurer lassen sich Werbebannerplätze an die Werbekunden verkaufen. Aber auch zu anderen Einsatzzwecken kann diese Art der Suchmaschinenoptimierung genutzt werden. Hierbei ist es wichtig viele Nutzer auf die Seite zu bekommen, ohne dass dabei ein definiertes Ziel verfolgt wird. Zu diesem Zweck werden nicht nur wenige spezielle Keywords (Schlüsselbegriffe) verwendet, sondern viele unterschiedliche. Die Webseite soll nicht nur über sehr häufig gesuchte Begriffe angeklickt werden, sondern auch über Suchanfragen, die nicht so oft gesucht werden. Wenn die Webseite aber ohne ein spezifisch definiertes Keyword optimiert wird, dann muss die Struktur der Seite aber auch grundlegend sehr gut optimiert sein. Eine solide Struktur wird erreicht durch eine einfache Architektur der Seite und durch flache, eingängige Seitenbäume.

 

SEO Optimierung zur Steigerung der Markenbekanntheit

Wenn die Bekanntheit Ihrer Marke gesteigert werden soll, dann muss die Webseite in den Suchmaschinen vor allem sichtbar sein. Es geht bei der Suchmaschinenoptimierung nicht immer um direkt messbare Erfolge oder um Online-Bestellungen. Mit Hilfe einer guten Strategie kann eine bestimmte Marke an Einfluss gewinnen. Hierbei wird eine bestimmte Nachricht in den Köpfen der Menschen verankert. Dadurch verbinden die Käufer immer ein bestimmtes Image damit. Die Nutzer bekommen im Web ein vordefiniertes Bild einer Marke, dieses kann dann beim nächsten Einkaufsbummel für Ihr Unternehmen von Vorteil sein. Durch die Verbesserung der Webseite wird die Marke bekannt und mit positiven Dingen in Verbindung gebracht. Um diese Strategie zu verfolgen, muss eine aufwändige Webseite erstellt und dann online beworben werden. Eine spezielle Keyword-Strategie gibt es hierbei nicht. Die Keywords sind einfach die Marke und der Produktname. Um die Bekanntheit der Webseite zu steigern, wird diese auf Blogs und Foren verlinkt. Überdies wird die Seite in den sozialen Medien wie Facebook und Twitter beworben. Der Schwerpunkt liegt auf Inhalten die verlinkungswürdig sind. Diese müssen einen thematischen Zusammenhang und einen Mehrwert für die Nutzer bieten. Vor allem muss die Marktidentität angemessen transportiert werden.

 

SEO Optimierung zur Verbesserung der Reputation

Nicht bei jeder Optimierung ist es das Ziel die Webseite auf den vordersten Plätzen bei Suchmaschinen wie Google zu platzieren. Eine Optimierung kann auch zur Schadensbegrenzung genutzt werden. Sie haben vielleicht ein Produkt verkauft, dass fehlerhaft war oder der Ruf Ihres Unternehmens wurde durch andere Vorkommnisse beschädigt. Viele Blog-Beiträge und Artikel berichteten über eine eventuelle Rückholaktion des Produktes. Auf längere Sicht wirft dies kein gutes Licht auf das Unternehmen. Dies schadet der Reputation und damit auch dem Erfolg der Firma. Durch eine gezielte Optimierungsstrategie kann eine positive Reputation aber wieder hergestellt werden. Die negativen Inhalte werden durch die Optimierungen aus den Top 10 Suchergebnissen verdrängt. Dieses Verfahren ist sehr aufwändig. Dutzende Webseiten und Inhalte müssen erstellt werden, um die Top 10 mit bestimmten Keywords zu füllen um die schädigenden Inhalte zu verdrängen. Über Linkbuilding werden diese dann bekannt gemacht.

Wer schreibt hier eigentlich?

Wir sind ein Experten-Team in der digitalen Welt und stehen für eine nachhaltige Optimierung.

Kostenlose Beratung

Wir sind ein professionelles Team und unterstützen Sie folgenden Bereichen: Suchmaschinenoptimierung (SEO) , Suchmaschinenmarketing (SEA) , Content-Marketing , Social-Media und Web-Design.

Andere Leser interessierte besonders