Warum eigentlich eine Keyword – Recherche?

No Comments

Keyword RechercheViele Kunden fragen uns, warum sie durch ihren Internetauftritt eigentlich so wenig Neukunden bei Google und Co. anziehen. Die Hauptseite und mehrere Unterseiten befinden sich nach einer SEO-Optimierung bei Google schließlich schon auf den vorderen Rängen und produzieren auch schon ordentlich Traffic. Das Problem ist meist einfach eine unsaubere und unprofessionelle, vorangegangene Keyword-Recherche.

Die Webseite rankt mit ihrer Hauptseite und ihren Unterseiten zwar für irgendwelche Keywords bei Google und Co., doch meist sind diese nicht nutzerorientiert und werden auch nicht gesucht. Denn der Anbieter muss sich vor der Recherche immer mehrere Fragen stellen. Mit welchen Begriffen suchen die Besucher eigentlich nach meinem Produkt oder meiner Dienstleistung bei Google und Co.?

Für welche Keywords lohnt sich dann eigentlich eine SEO-Optimierung? Werden meine ausgewählten Keywords bei Google und Co. häufig gesucht? Sind meine Keywords bei Google und Co. hart umkämpft und wie lange dauert eine SEO-Optimierung und lohnt sich diese auch für mich? Wie man sieht, ist die Recherche nach passenden und effizienten Keywords eine der wichtigsten Phasen bei der Suchmaschinenoptimierung.

Leider wird eine ausführliche und gründliche Keyword-Recherche oft vernachlässigt und nur rudimentär durchgeführt. Doch wie sieht eine professionelle Keyword-Recherche eigentlich aus und warum ist diese sinnvoll?

 

Was ist eine Keyword-Recherche?

Die Begriffe, auf die man die SEO-Optimierung der Webseite bei Google und Co. ausrichtet, bezeichnet man in der Fachsprache als Keywords. Dies ist die Suchanfrage, die ein potenzieller Kunde in den Suchmaschinen eingibt. Die Keywords können aus einem oder mehreren Begriffen bestehen. Eine Keyword-Recherche oder Keyword-Analyse sollte eigentlich mittlerweile eine Selbstverständlichkeit sein, doch in der Praxis wird diese oft übergangen.

Von Kunden hört man oft: ”Wir kennen unsere Dienstleistungen und Produkte, wir wissen mit welchen Begriffen die Kunden uns suchen.” Dann werden Potenziale meist nicht genutzt und der Erfolg bleibt aus. Eine solide und umfangreiche Keyword-Recherche ist unabdingbar, wenn die SEO-Optimierung Erfolg haben soll. Diese nimmt aber immer viel Zeit in Anspruch und muss dementsprechend auch bezahlt werden. Es gibt auch nicht die idealen Keywords für jedermann, die Wahl hängt von Fall zu Fall von verschiedenen Faktoren ab.

 

Den Suchenden verstehen

Viele Unternehmer wollen die SEO-Optimierung mit Keywords vorantreiben, die ihrer Meinung nach bei Google gesucht werden und ihre Produkte und Dienstleistungen widerspiegeln. Dies ist in den meisten Fällen jedoch nicht mit Erfolg gekrönt, denn die Sucher denken meist ganz anders und viel einfacher als die Unternehmer.

Als Verkäufer oder Dienstleister sollte man sich gut in seine Zielgruppe hineinversetzen, denn diese sucht meist ganz anders. Dies bedeutet, man muss seine Zielgruppe mit ihren typischen Informationsproblemen kennen und diese auch verstehen. Dies kann eine professionelle SEO-Agentur übernehmen. Die Mitarbeiter sind geschult darin, die Probleme und Bedürfnisse der potenziellen Kunden zu analysieren.

 

Wie funktioniert eine Keyword-Recherche?

Zu Beginn der SEO-Optimierung wird eine Liste relevanter Keywords benötigt. Diese Liste ist keine statische Angelegenheit, die über Monate vor sich hin schlummern sollte. Sie muss in regelmäßigen und unregelmäßigen Zeitintervallen verfeinert und erweitert werden. Eine Keyword-Recherche wird mit Hilfe verschiedener Tools durchgeführt. Vor dieser Analyse müssen jedoch einige Fragen geklärt werden, damit die Suche mit den entsprechenden Tools auch nicht ins Leere geht.

Um den wirklichen Wert zu verstehen, müssen Hypothesen aufgestellt, Zielwerte festgelegt und Versuche durchgeführt werden. Bei der SEO-Optimierung muss eine ständige Nachjustierung mit Hilfe von Tools erfolgen. Die Analyse wird dann meist mit dem Keyword-Planer von Google-Adwords begonnen. Die Nutzung der Tools ist seit ein paar Monaten nur noch mit einem aktiven Google-Adwords-Konto möglich.

Die Werte von Google-Adwords sind nicht immer exakt, dienen aber als erste Orientierung und zur Abschätzung der Interessenlage. Mit Hilfe der Tools des Keyword-Planers von Google-Adwords kann bestimmt werden, wie viele Nutzer ein entsprechendes Keyword oder eine Keyword-Kombination gesucht haben. Diese Suche wird dann mit Tools. wie Google-Suggest, Google Trends, Thesaurus und anderen Hilfsmitteln ausgeweitet und gefestigt.

 

Was ist eine Landing-Page?

Eine solide Suchmaschinenoptimierung erfolgt immer auf Basis bestimmter Keywords. Sogar wenn Sie die perfekte Zieldefinition und eine umfangreiche Zielgruppenbeschreibung vorliegen haben, fehlt Ihnen noch ein entscheidender Punkt: Die entsprechenden Begriffe müssen aktiv bedient werden. Die richtigen Keywords sind jene, die zum Erreichen Ihres Ziels durch die definierte Zielgruppe geeignet sind.

Doch wie sollen diese nun aktiv bedient werden? Im optimalen Fall wird für jedes Keyword oder Keyword-Kombination eine Zielseite erstellt, die exakt auf dieses Keyword optimiert ist. Dies ist meist einer Unterseite Ihrer Webseite und wird in der Fachsprache “Landing-Page” genannt. Die Suchenden sollen nach ihrer Eingabe bei Google sofort auf dieser Seite “landen”.

 

Gütekriterien von Keywords

Nach einer effizienten Zielgruppenanalyse und Zielsetzung der Webseite, müssen zwei Fragen beantwortet werden: Was sind gute und effektive Keywords und für welche lohnt es sich, die Seiten für Google zu optimieren? Die Wortart mit der höchsten Aussagekraft in Bezug auf den Text, sind erwiesenermaßen Substantive. Die Mehrzahl der Nutzer benutzt Substantive, wenn sie mit einer Suchmaschine wie Google interagieren. Für die Suche nach den optimalen Suchbegriffen gibt es drei Gütekriterien, die in jedem Fall berücksichtigt werden sollten:

Themen-Adäquatheit
Gute Keywords beschreiben das Thema einer Seite möglichst genau. Kommt ein Nutzer auf eine Seite, bei dem das Thema, nicht zu dem passt, was dieser sucht, dann ist dieser sehr schnell wieder weg und sucht bei Google weiter. Die Optimierung war dann umsonst.

Nutzungspotenzial
Optimale Keywords werden häufig von Ihrer Zielgruppe genutzt. Es können sicherlich unzählige Keyword-Kombinationen für das Thema der Seite gefunden werden. Es gilt jedoch die zu finden, nach denen auch tatsächlich gesucht wird.

Quantitative und qualitative Mitbewerberstärke
Auf Platz 1 bei einer bestimmten Keyword-Kombination zu stehen, wenn einem viele Mitbewerber im Nacken sitzen, ist nicht so einfach. Eine Seite für ein bestimmtes Keyword oder eine Keyword-Kombination ist tendenziell viel leichter zu optimieren, wenn um dieses weniger Wettbewerb herrscht. Zur Quantität der Mitbewerber kommt aber auch die Qualität, denn es gibt Keywords, bei denen man viel einfacher auf die vorderen Plätze kommt, als bei sehr allgemeinen Wörtern, wie z.B. Suchmaschinenoptimierung.
Ein gutes Keyword zeichnet sich dadurch aus, dass es alle drei Gütekriterien möglichst vollständig erfüllt sind. Sollte dies nicht der Fall sein, dann ist der viele Aufwand und das Budget verschwendet worden. Denn entweder man steht bei einer Suchanfrage auf Platz 1, aber niemand sucht nach dem Keyword oder man hat zu viele Konkurrenten mit denen man einfach nicht mithalten kann.
 

Unterschiedliche Keywords beim Google Keyword-Planer

Unterschiedliche Keywords beim Google Keyword-Planer

 

Arten von Keywords

Bereits in den ersten Minuten einer Keyword-Analyse wird klar, dass es verschiedene Arten von Keywords gibt. Über die Jahre haben sich unterschiedliche Klassen von Keywords herauskristallisiert, die man immer verwenden kann:

 

Money-Keywords

Wie das Wort bereits aussagt, geht es hierbei um Keywords, die vor allem Geld einbringen sollen. Darunter versteht man alle Keywords, bei denen eine konkrete Kaufabsicht vorliegt und häufig gesucht werden:

  • • 1er BMW mieten
  • • Gebrauchte Waschmaschine kaufen
  • • Flug nach München buchen

 

Marken- und Brand-Keywords

Diese Keywords beinhalten meist einen Namen eines Unternehmens oder eines Produkts. In vielen Fällen wird auch der Domainname zu dieser Kategorie gezählt. Aber auch Namen können zu den Marken-Keywords gezählt werden:

  • • Sony
  • • digital-ascent.de
  • • Bill Gates
  • • Kelloggs Smacks

 

Compound-Keywords

Dies sind zusammengesetzte Begriffe, die aus vielen Einzelteilen bestehen. Compound-Keywords sind eine Mischung aus Marken- und Money-Keywords. Sie enthalten meist mehr als drei Wörter und werden mit Präpositionen und Konjunktionen verbunden:

 

Eine Keyword-Recherche ist unabdingbar

Eine richtige oder falsche Vorgehensweise bei der Keyword-Recherche gibt es eigentlich nicht. Sie unterscheiden sich höchstens im Umfang, in der Ausrichtung, in der Länge und im Detailgrad. Unterschiedliche Verfahren haben sich als besonders tauglich und hilfreich erwiesen. Jedoch sollte man als Unternehmer immer die Betriebsbrille absetzen.

Gute Keywords, sind vor allem solche, nach denen die Besucher und Kunden bei Google und Co. suchen. Man sollte in keinem Fall Wörter verwenden, die einem spontan einfallen. Ein umfassendes Wissen in einem Bereich vernebelt oft die Sicht auf die Eigenschaften und Kenntnisse der Zielgruppe. Dies nennt man Betriebsblindheit. Eine Keyword-Recherche sollte deshalb immer ein Experte im Bereich SEO durchführen. Diese Aufgabe sollte aber nicht vollständig von einem Außenstehenden übernommen werden.

Eine kleine Mitarbeit ist in der Regel immer nötig. Effektive Suchmaschinenoptimierung ist kein stupides Anwenden von vorgefertigten Rezepten, sondern setzt grundlegendes Wissen voraus. Deshalb sollte jede Keyword-Recherche auf den jeweiligen Anbieter genau angepasst werden. Dies nimmt oft sehr viel Zeit in Anspruch und diese Arbeit muss bezahlt werden. Doch der Erfolg und der erhöhte Umsatz, der nach einer professionell durchgeführten Recherche, kommen werden, sprechen für eine Investition in eine effiziente Keyword-Recherche.

Wer schreibt hier eigentlich?

Wir sind ein Experten-Team in der digitalen Welt und stehen für eine nachhaltige Optimierung.

Kostenlose Beratung

Wir sind ein professionelles Team und unterstützen Sie folgenden Bereichen: Suchmaschinenoptimierung (SEO) , Suchmaschinenmarketing (SEA) , Content-Marketing , Social-Media und Web-Design.

Andere Leser interessierte besonders