Google Ranking verbessern durch Offpage-Optimierung

No Comments

 

Wie kann das Google Ranking verbessert werden?

Neben der Onpage-Optimierung ist die Offpage-Optimierung das zweite essenzielle Element der Suchmaschinenoptimierung (Seo). Die Optimierung und Beachtung bestimmter Umgebungsbedingungen sind entscheidend für ein gutes Ranking in den Suchmaschinen.
Externe Backlinks sind Hauptbestandteil der Offpage-Optimierung. Dies sind auf die Website verweisende Links. Anhand verschiedener Linkbuilding-Maßnahmen wird die Seite ein hohes Ranking bei den Suchmaschinen erhalten.

 
Nur sorgfältig ausgewählte Seiten sollten zum Linkbuilding für die Seite verwendet werden. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen sollten verschiedene Social-Media-Verfahren angewandt werden, um die bestmögliche Steigerung der Popularität der Webseite in den Suchmaschinen gewährleisten zu können. Ein hoher “Page-Rank” der Webseite soll im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung (Seo) angestrebt werden, um das Google Ranking zu verbessern. Man spricht hier auch von der sogenannten Link-Popularity. Um das Google Ranking zu verbessern, muss die Link-Popularity erhöht werden, damit die Seite sich in den Ergebnislisten höher platzieren kann. Egal ob man nun selber Links setzt oder man von anderen Webseiten aufgrund der eigenen guten Inhalte verlinkt wird, spricht man bei dieser Art der Optimierung von Linkbuilding.

 
Dieses Aufbauen von Links muss jedoch sehr kontrolliert und sinnvoll geschehen. Durch falsches Setzen der Links können schnell negative Konsequenzen für Ihre Webseite enstehen. Linkbuilding sollte deshalb immer von einem erfahrenen Suchmaschinenoptimierer durchgeführt werden. Beim Aufbau eines natürlichen Linkprofils wird auf alles verzichtet was unnatürlich und nicht nachhaltig ist. Um das Google Ranking zu verbessern müssen also viele Faktoren berücksichtigt werden, um den maximalen Erfolg zu erzielen.

 

Google Ranking verbessern durch Backlinks

Mehrere Aspekte spielen bei der Verlinkung eine entscheidende Rolle. Wie bereits angesprochen sind externe Links ein weiteres Mittel zum langfristigen Erfolg von Suchmaschinenoptimierung (Seo). Wenn eine andere Website einen Link setzt, der auf Ihre Seite verweist, dann handelt es sich um einen sogenannten Backlink. Um den “Page-Rank” Ihrer Seite zu erhöhen, ist es das Ziel möglichst viele externe Links von anderen Seiten zu bekommen. Diese müssen natürlich auch einen hohen Rang vorweisen, damit Ihre Seite aufsteigen und somit besser bewertet werden kann. “Qualität statt Quantität” ist das Motto bei der externen Verlinkung. Es hilft Ihrer Seite nichts, wenn sehr viele Seiten auf diese verlinken, diese sich aber auf den hintersten Plätzen im Ranking befinden. Das Ziel besteht darin, Webseiten zu finden die eine ähnliche Thematik wie Ihre Website aufweisen und zudem eine hohe Wertigkeit besitzen.

 

Direktes Linkbuilding

Bei diesem Verfahren setzt der Webseiten-Autor oder ein Suchmaschinenoptimierer aktiv externe Links. Diese Art der Optimierung nennt man auch aktives Linkbuilding. Viele Suchmaschinenoptimierer missachten beim direkten Linkbuilding die Linkwachstumsrate und die Linkquellen. Alle großen Suchmaschinen wie Google und Bing wissen dies mittlerweile von Ihren aktuellen und vergangenen Backlinkdaten. Daher ist den Suchmaschinen auch bekannt wann welche und wie viele Backlinks gesetzt worden sind. Zur Überprüfung der sich ständig wechselnden Backlinks wird von Google ein Linkprofil erstellt. Diese Daten nutzt Google dann um ein unnatürliches Wachstum zu erkennen. Werden zu einem Zeitpunkt sehr viele neue Backlinks gesetzt, dann wird Google misstrauisch. Verringert sich das Setzen neuer externer Links in den nächsten Tagen zunehmendst, dann geht Google davon aus, dass die Links auf eine unnatürliche Art entstanden sind – entweder durch Linkkauf oder Linktausch. Dies kann eine Abstrafung der Seite zur Folge haben.

 

Indirektes Linkbuilding

Beim indirekten Linkbuilding wird im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung (Seo) versucht über sogenannte Link-Baits von anderen Webautoren verlinkt zu werden. Es wird eine Webseite mit linkwerten Inhalten erstellt, auf die der andere Seitenbetreiber aufmerksam wird und diese Informationen seinen Lesern anbieten will. Man fragt also nicht direkt nach einem Backlink, sondern wird von anderen Webautoren durch guten und themenrelevanten Inhalt gefunden. Man wirft sozusagen einen Köder aus. Dies nennt man Link-Bait.

 

Google Ranking verbessern durch einen hohen Page-Rank

Ein bedeutsamer Faktor um das Google Ranking zu erhöhen ist der “Page-Rank”. Ein höherer “Page-Rank” ist in jedem Fall ein entscheidendes Signal für Google um eine hohe Platzierung zu verleihen. Dieser reicht von 0-10. Allgemein könnte man sagen, dass grundsätzlich jede Verlinkung einen positiven Effekt auf den “Page-Rank” Ihrer Seite hat. Es sollte aber angestrebt werden, Verlinkungen von Seiten zu erhalten, die einen hohen “Page-Rank” aufweisen. Leider wird der aktuelle Page-Rank von Google nicht mehr angezeigt. Deswegen kann der genaue Wert einer Seite nicht direkt bestimmt werden. Im Hintergrund berechnet Google jedoch weiterhin den Page-Rank für jede Webseite. Damit ist der Wert im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung (Seo) auch heute noch ein wichtiger Indikator für das Ranking.

 

Google Ranking verbessern durch sinnvolle Linkauszeichnung

Auch bei der Verbesserung der Link-Elemente müssen mehrere Aspekte berücksichtigt werden. Keywords sind der Schlüssel zu einem hohen Rang und damit auch zu den obersten Platzierungen in der Suchmaschinenanzeige. Diese werden aber nicht nur bei der Onpage-Optimierung verwendet, sondern müssen auch effektiv beim Aufbau von Links beachtet werden. Backlinks sollten deshalb immer passende Keywords beinhalten, die den Inhalt Ihrer Website repräsentieren.

 

Google Ranking verbessern durch Positioning

Ein weiterer Aspekt ist die Linkposition. Damit Ihre Seite uneingeschränkt von den externen Links profitieren kann, sollten sich diese im Inhalt der fremden Seite befinden. Eine allzu aggressive Herangehensweise beim Aufbau von externen Links sollte jedoch vermieden werden. Durch eine zu starke Zunahme an neuen Backlinks könnte Google Ihre Website sanktionieren. Deshalb ist ein langsamer und ausgeglichener Aufbau von Links entscheidend für eine höhere Platzierung. Essentiell ist allerdings auch, dass die externen Links nicht nur auf Ihre Startseite verlinken, sondern auch auf die vielen Unterseiten, wodurch die Startseite einen höheren Wert erhält.

Wer schreibt hier eigentlich?

Wir sind ein Experten-Team in der digitalen Welt und stehen für eine nachhaltige Optimierung.

Kostenlose Beratung

Wir sind ein professionelles Team und unterstützen Sie folgenden Bereichen: Suchmaschinenoptimierung (SEO) , Suchmaschinenmarketing (SEA) , Content-Marketing , Social-Media und Web-Design.

Andere Leser interessierte besonders